Innovate Insurance - Die digitale Zukunft von Versicherungen gestalten

Seminar und Forum am 31. Mai und 1. Juni 2017

Wie innoviert man heute? Im Zeitalter der Digitalisierung stellen sich auch Versicherungen diese Frage und suchen individuelle Lösungen für erfolgreiche Innovationen.

Am 1. Juni hatten Teilnehmer des Forums »Innovate Insurance« die Möglichkeit, sich mit Vordenkern aus der Versicherungs- und anderen Branchen zu vernetzen und Erfahrungen auszutauschen. Mit Impulsen aus der Praxis von Accelerator bis Zukunftslab wurden verschiedene Optionen aufgezeigt, wie man Themen der Digitalisierung und Innovation im eigenen Unternehmen integrieren und vorantreiben kann. Gemeinsame Podiumsdiskussionen boten ergänzend konkretes Anwenderwissen.

Neben inspirierenden Vorträgen brachten Expertinnen und Experten auch Thesen mit, die direkt durch die Veranstaltungsteilnehmenden bewertet und im Podium diskutiert wurden. Vorgestellt wurde auch unsere Zukunftsstudie #ichinzehnjahren, die aus der Bewertung allgemeiner Zukunftsthesen Handlungsoptionen für die Versicherungswirtschaft ableitet.

Digitale Transformation war das Thema des Vormittags. Im Fokus standen dabei disruptive Faktoren zu den Bereichen Kundenorientierung, Daten und künstliche Intelligenz. Der Nachmittag war den Themen kultureller Wandel und Start-up-Revolution gewidmet. Es wurden verschiedene Wege, agiles und kreatives Arbeiten ins Unternehmen zu bringen vorgestellt und die Rolle von Start-ups diskutiert.

Ergänzend zum Forum bot das Seminar »Agil und kreativ: Neue Methoden der Innovation« am 31. Mai einen tieferen Einblick in aktuelle Arbeitsweisen. Es zeigte entlang des Design-Thinking-Prozesses auf, wie heute neue Ideen im Unternehmen generiert und weiterentwickelt werden. Führungskräfte und Innovationsmanager erhielten einen Einblick in ausgewählte Methoden. Das Seminar bot eine Innovationsblaupause für Versicherungen.

Eines der Prinzipien von Design Thinking ist die Nutzerzentrierung. Präsentiert wurde das Instrument der Kundenbeobachtung, Empathy-Maps und Future Personas, ein vom Fraunhofer IAO entwickeltes Konzept. Des Weiteren spielen heute Prototypen eine wichtige Rolle. In kurzen agilen Zyklen wurden Minimalprodukte (Minimal Viable Products MVP) erstellt und getestet. Nicht nur in der Softwareentwicklung ist SCRUM dafür inzwischen ein etabliertes Vorgehen. Visuelles Arbeiten regt die Kreativität an und hilft, die begehrten disruptiven Ideen zu entwickeln. Out-Of-The-Box-Denken wird unterstützt durch Business Model Canvas, Lego Serious Play oder auch Scenes Toolkit. Und wenn mulitdisziplinäre Teams aus den eigenen Reihen nicht weit genug kommen, bringt vielleicht ein Hackathon frischen Wind ins Unternehmen.

Die Themen der Veranstaltung gingen unter anderem hervor aus dem Innovationsnetzwerk »Digitalisierung für Versicherungen«. Seit Anfang 2016 untersuchen hier unter wissenschaftlicher Leitung des Fraunhofer IAO fünf Versicherungsunternehmen gemeinsam zukunftsfähige Konzepte in den Bereichen Technologie & Internet, Kunde & Kommunikation sowie Big Data. Die Zukunftsinitiative erhöht die Entscheidungssicherheit in Bezug auf digitale Trends und schafft eine neue Innovationskultur in den beteiligten Versicherungsunternehmen.