Projekte

ARPOS

Unter dem Dach des ARPOS-Service-Portals (Automatisierung in der Kfz-Schadenregulierung) entwickelt das IAO technologische Lösungen für Prozessmanagement, wissensbasierte Bearbeitung und elektronische Workflows rund um das Thema Kfz-Schadenregulierung. mehr

BMEcat

E-Procurement und E-Selling benötigen elektronische Produktkataloge für den wirtschaftlichen und automatisierten Austausch von Produktinformationen zwischen den Informationssystemen von Produktanbietern (Herstellern, Handel, Lieferanten) und einkaufenden Unternehmen. Der elektronische Austausch qualitativ hochwertiger Produktdaten ist somit entscheidender Erfolgsfaktor im zwischenbetrieblichen E-Commerce.
mehr

CAR4KMU

Um Prozesse unternehmensübergreifend und effizient abzuwickeln, müssen Informationen und Dokumente elektronisch ausgetauscht werden. Bestehende Lösungen waren bislang insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zu aufwändig und zu teuer. Daher wurde der XML-basierte eStandard »auto-gration« entwickelt, der sich einfach und schnell in vielfältigen Einsatzszenarios zur Optimierung elektronischer Geschäftsprozesse und zur Einbindung von KMU umsetzen lässt. 

Um den eStandard »auto-gration« weiter bei den genannten Zielgruppen in Deutschland in die Anwendung zu bringen, wurde das Förderprojekt CAR4KMU initiiert. mehr

Cloud Mall Baden-Württemberg

Cloud Computing hat zahlreiche Potentiale, die für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) im Hinblick auf die Digitalisierung der Geschäftsmodelle einen echten Mehrwert bieten.

Cloud Mall vernetzt diese Potentiale und Möglichkeiten in einer einzigen Plattform – und zwar für Anbieter von Cloud Services und Anwender aus unterschiedlichsten Branchen.

Dadurch werden die Hürden, die bei der Einführung eines Cloud-Ökosystems für ein einzelnes Unternehmen entstehen, verringert. Nutzern von Cloud Mall wird zudem die Möglichkeit geboten ihre IT-Ressourcen individuell zusammenzustellen. Durch die Nutzung als Software as a Service entfallen die hohen Anschaffungskosten für Software-Lizenzen und es können bequem zusätzliche Kapazitäten gebucht werden. Weitere Vorteile sind die ortsunabhängige Nutzung der Ressourcen und die damit verbundene Flexibilität. Cloud Mall setzt auf regionale Dienstleistungen und unterstützt die baden-württembergischen Unternehmen – ob Anbieter oder Anwender von Cloud-Diensten – auf ihrem Weg in die digitale Zukunft.   Mehr

 

 

CLOUDwerker

 

Handwerksunternehmen sind heute auf IT-Unterstützung angewiesen, um möglichst effizient arbeiten zu können. Neue servicebasierte Angebote über das Internet bieten dabei eine Reihe von Vorteilen. So entfällt beispielsweise der Aufwand für Wartung und Aktualisierung der Software und auftretende Probleme werden vom und beim IT-Dienstleister behoben. Doch nicht nur weniger Zeit und Kosten bei der Nutzung dieser IT-Anwendungen, sondern auch neue Möglichkeiten, mit Geschäftspartnern und Kunden elektronisch über das Internet zusammenzuarbeiten, spielen in Zukunft eine immer wichtigere Rolle. Das Projekt CLOUDwerker untersucht weitere innovative Anwendungsbereiche, in denen Handwerker von Dienstleistungen aus der Wolke profitieren.
mehr

 

Compliance in Geschäftsprozessen

Die Sicherstellung von Compliance stellt eine wichtige Herausforderung in der heutigen Unternehmenswelt dar. Compliance-Anforderungen entstammen Gesetzen, branchen-spezifischen Richtlinien, Selbstverpflichtungen, internen Reguliarien und Ähnlichem. Diese rechtlichen Anforderungen müssen organisatorisch und technisch sichergestellt werden. Ziel des Forschungssprojekt C.o.M.B. ist es, Geschäftsprozessentwickler dabei zu unterstützen, Compliance in adaptiven Geschäftsprozessen umzusetzen. 
mehr

C/sells

Wie können die Ziele der Energiewende erreicht und dabei die Stromversorgung von Industrie und Privathaushalten gewährleistet bleiben? Die Herausforderungen, welche die Gestaltung des Energienetzes von morgen mit sich bringt, nimmt C/sells in Angriff: C/sells ist ein großflächiges Schaufenstermodell im Solarbogen Süddeutschlands, das sich der regionalen Optimierung von Erzeugung und Verbrauch von Solarenergie widmet. mehr

DRK KurNetz

Das Deutsche Rote Kreuz entwickelte in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer IAO das erste Online-Kurvermittlungssystem »KurNetz«.
mehr

Dynamisches Geschäftsprozessmonitoring

Mehr Transparenz und Steuerbarkeit bei den Geschäftsprozessen in verteilten, historisch entstandenen IT-Landschaften erhöht die Reaktionsfähigkeit der Unternehmen. Dynamisches Geschäftsprozessmonitoring unterstützt Sie dabei in Echtzeit.
mehr

eBusiness Solutions Guide

The eBSN eBusiness Solutions Guide is an online tool developed for the European Commission that provides the possibility to enter and search for software and services offered in all EU-countries. This service has a focus on SMEs which shall be supported at the search process for appropriate solutions.
mehr

Electronic Business Innovationszentrum

Der globale Wettbewerb erfordert eine schnelle und kostengünstige Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen. Erforderlich ist eine weltweite Kooperation mit Lieferanten und Partnern, die durch innovative Technologien unterstützt wird. Neue Lösungen für Vertrieb und Service vom Hersteller über den Handel bis zum Endkunde können nun mit vernetzten Internet-Technologien kostengünstig realisiert werden. Die Fraunhofer-Gesellschaft gründete das Electronic Business Innovationszentrum, um mit Unternehmen gemeinsam die umfassenden Potentiale des E-Business-Zeitalters zu erschließen.
mehr

 

eBusiness-Lotse SüdWest

Der eBusiness-Lotse SüdWest ist Teil der Förderinitiative „eKompetenz-Netzwerk für Unternehmen“, die im Rahmen des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital – IKT-Anwendungen in der Wirtschaft“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird. Der Förderschwerpunkt unterstützt gezielt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie das Handwerk bei der Entwicklung und Nutzung moderner Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT).
mehr

eLISHE

eLISHE steht für »eLearning inventory for small handicraft enterprises« und war ein von der EU gefördertes Projekt zur »Bestandsaufnahme im Bereich eLearning für keine Handwerksbetriebe«.
mehr

eMobility-Scout


Das Forschungsprojekt eMobility-Scout beschäftigt sich mit der Konzeption, Umsetzung und Erprobung einer cloudbasierten IT-Lösung für den Betrieb von E-Fahrzeugen und das Teilen der unternehmenseigenen Ladeinfrastruktur mit anderen Unternehmen. Damit trägt eMobility-Scout dem großen Interesse vieler Unternehmen und Institutionen Rechnung, Elektrofahrzeuge »simple« und »smart« in ihre Flotten einzubinden.
mehr

 

iCC - intelligent comfort class

Das Ziel des Projektes „iCC“ war die Unterstützung der Caterer durch die Entwicklung eines neuen Logistikkonzepts sowie eines innovativen Dienstleistungsangebots für den Passagier. Eine wichtige Rolle spielte die Konzeption innovativer digitaler Services, die dem Passagier ein gesteigertes Flugerlebnis bieten. Zusätzlich wurden Dienste für Behinderte integriert. Die Umsetzung der Ziele erfolgte auf Basis mobiler Datenträger und einem selbstentwickelten Portal zum Auftragsmanagement.
mehr

iC-RFID

Das Projektvorhaben iC-RFID (»intelligent Catering mittels Radio Frequency IDentification«) optimierte erstmalig die gesamte Prozesskette des Caterings in der Luftfahrt durch die ganzheitliche Integration der On-Ground- und On-Board-Versorgungsketten.
mehr

Innovationsnetzwerk »Digitalisierung für Versicherungen«

Das Konzept des Innovationsnetzwerks »Digitalisierung für Versicherungen« unterstützt Versicherungen, Potenziale der Digitalisierung zu erkennen, zu bewerten und bestmöglich zu nutzen. Das Themenfeld Big Data für Versicherungen, inklusive Datenschutz und Datensicherheit bildet einen besonderen Schwerpunkt im Innovationsnetzwerk. mehr

M3V

Das Projekt M3V (Mobile Multimediale Multilieferanten-Vertriebsinformationssysteme) beschäftigte sich damit, deutsche KMUs bei der Erschließung von nationalen und internationalen Märkten durch sichere mobile multimediale Multilieferanten-Vertriebs­informations­systeme zu unterstützen.
mehr

Marktpreisspiegel Mietwagen Deutschland

Der Marktpreisspiegel richtet sich an alle, die einen aktuellen und neutralen Überblick zu Mietwagenpreisen in Deutschland suchen. Dies gilt insbesondere für Versicherungen, Rechtsanwälte, Gerichte sowie weitere am Schadenregulierungsprozess beteiligte Parteien und Interessierte des Mietwagenmarktes.
mehr

Mittelstand 4.0-Agentur Cloud

Druck

Unternehmen, die sich zukünftig im Markt behaupten wollen, sollten sich aktiv den zahlreichen Herausforderungen, die eine zunehmend digitalisierte Welt mit sich bringt, stellen. Mit Themen wie Industrie 4.0 und Internet der Dinge steigen die Anforderungen an Unternehmen, flexibel die Strömungen und Veränderungen im Markt aufnehmen zu können. Davon betroffen können sein: Produktions- und Arbeitsprozesse, Produkte und Dienstleistungen, bis hin zu ganzen Geschäftsmodellen.

An dieser Stelle kann die Mittelstand 4.0-Agentur Cloud weiterhelfen, indem sie mittelständische Unternehmen mittels Multiplikatoren (wie Kammern und Verbände, etc.) die praktische Bedeutung von Cloud-Services vermittelt und sie bei der Einführung, Nutzung und Integration von Cloud-Anwendungen in unternehmerischen Prozessen unterstützt. Des Weiteren aber auch bei der Optimierung bestehender Geschäftsprozesse, der Erschließung neuer Geschäftsfelder und der Entwicklung neuer Dienstleistungsangebote. Ein besonderer Schwerpunkt der Betrachtung liegt dabei auf Themen- und Fragestellungen zu Industrie 4.0. mehr

Open-Q

Im Rahmen der Initiative »open-Q« (open-Qualification) wurden die Potentiale des Electronic Commerce und des Dienstleistungsbereiches gebündelt, und für Aus- und Weiterbildungsdienstleistungen genutzt.
mehr

openTrans 2

openTRANS® ist ein offener, von den Einkäufern von Grossunternehmen entwickelter Transaktions-Standard für den automatisierten Austausch von Geschäftsinformationen über Internet und elektronische Marktplätze – ein"E-Commerce-Esperanto".
mehr

openXchange

Das Projekt »openXchange« verfolgt die Umsetzung für das Internet der Dienste im Bereich des Managements von Sachschäden. Bei der Regulierung dieser sind häufig kleine Unternehmen beteiligt, wie z.B. Sachverständige und Handwerker. In der Versicherungsbranche ist ein Trend zur elektronischen Abwicklung der Regulierungsprozesse ist festzustellen.
mehr

PADEM

Fraunhofer PADEM ist ein zuverlässiges Instrument zur Planung und Einführung eines Unternehmensportals, das den charakteristischen Eigenschaften von Geschäftskunden und Mitarbeiterportalen gerecht wird. Es handelt sich also um eine Vorgehensweise, mit der Ihr Unternehmen betrachtet und eine mögliche Prozessoptimierung mit Hilfe von Portaltechnologien identifiziert wird. Die Betrachtung erfolgt gemeinsam mit den Personen, die von diesem Prozess berührt werden.
mehr

QDX - Quality Data eXchange

Qualitätsdaten werden heute zwischen Automobilherstellern (OEMs) und ihren Lieferanten in vielfältigen Formaten und teils in sehr kurzen Intervallen ausgetauscht. Eine effiziente und enge Zusammenarbeit von Herstellern und Lieferanten ist hierbei ohne IT-Unterstützung nicht denkbar. Bislang existierte hierfür jedoch keine einheitliche Schnittstelle für ein integriertes Qualitätsdatenmanagement.
mehr

Regionales Internet-Marketing

Im Projekt »Regionales Internet-Marketing« im Rahmen des Netzwerks elektronischer Geschäftsverkehr (gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie) wurden geeignete Methoden erarbeitet, wie kleine und mittlere Unternehmen das Internet für Marketing und Vertrieb nutzen können.
mehr

RFID für den Mittelstand

Das Projekt „RFID für kleine und mittlere Unternehmen“ informierte über die praktischen Einsatzmöglichkeiten und den Entwicklungsstand der RFID-Technologien. Im Mittelpunkt stand der Transfer konkreter Anwendungsbeispiele im inner- und zwischenbetrieblichen Bereich sowie von aktuellen Technologien und am Markt verfügbaren Lösungsansätzen.
mehr

Shared E-Fleet

Dienstwagen sind ein wichtiges Marktsegment, wenn es um die Erhöhung des Elektrofahrzeuganteils auf deutschen Straßen geht. Im Projekt »Shared E-Fleet« werden Konzepte und IT-Lösungen entwickelt, die eine unternehmensübergreifende Nutzung von Elektrofahrzeugflotten ermöglichen.
mehr

SmartEnergyHub

Mit herkömmlichen Energiemanagementsystemen stoßen Betreiber von Infrastrukturen bei der Optimierung des Energieverbrauchs schon heute an ihre Grenzen. Das Fraunhofer IAO entwickelt daher mit Partnern aus Forschung und Industrie (Fichtner IT Consulting, in-GmbH, seven2one, Flughafen Stuttgart und Fraunhofer IAIS) im Projekt »SmartEnergyHub« ein sensorbasiertes Smart-Data-System, das Energieeinsparungen auf Basis innovativer prognose- und marktbasierter Ansätze realisiert. Neue Möglichkeiten der Energieoptimierung ergeben sich aus der Berücksichtigung aller verfügbaren Daten, wozu neben den herkömmlichen Zählerwerten auch weitere externe Informationsquellen wie etwa Wetter- oder Strompreisprognosen gehören.
mehr

SimOn

Smart Metering, "intelligente Geräte" und neue Steuerungsverfahren bieten Möglichkeiten, um den Energieverbrauch deutlich zu reduzieren. Im Rahmen des Intelligent Home Projektes entwickelte das Fraunhofer IAO Methoden und IT-Lösungen für zukünftige Gebäude- und Gerätesteuerungen.
mehr

THESEUS

Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) geförderte Forschungsprogramm THESEUS verfolgte das Ziel, eine neue internetbasierte Wissensinfrastruktur zu entwickeln, um im Internet verfügbares Wissen besser nutzen und verwerten zu können.
mehr

THESEUS Businessmodels

Die transversale Gruppe »Business Models« war ein Arbeitspaket im THESEUS-Projekt. Um das Verwertungspotential der Ergebnisse des THESEUS-Projekts zu erkennen, unterstützte die transversale Gruppe »Business Models« die einzelnen Use-Cases und das sog. Core Technology Cluster (CTC) bei der Identifizierung von möglichen Geschäftsmodellen und leistet dabei Forschungsarbeit im Bereich verschiedener Geschäftsmodell-Lösungen.
mehr

THESEUS Texo - Business Webs im Internet der Dienste

Das Forschungsprojekt Texo war Bestandteil von THESEUS, einem Forschungsprogramm, das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) ins Leben gerufen wurde. Mit THESEUS wurde eine neue internetbasierte Wissensinfrastruktur entwickelt, um das Wissen im Internet besser zu nutzen und zu verwerten. In diesem Rahmen trug Texo zur Schaffung einer Dienstleistungswirtschaft bei, indem es Komponenten für die Infrastruktur von Business Webs im Internet der Dienste entwickelte.
mehr

Web Intelligence

Fraunhofer IAO unterstützt Firmen bei der effektiver Recherche, Analyse und Nutzung unternehmensstrategisch relevanter Informationen im Internet auf vielfältige Weise.
mehr