Beschreibungen

Whitepaper Elektronische Mandate für SEPA-Lastschriften

Möglichkeiten für Banken, Zahlungsempfänger und Dienstleister

Ab Februar 2014 müssen Banken und Zahlungsempfänger ihr Management von Lastschriften und Zahlungsmandaten an das neue SEPA Direct Debit (SDD)-Verfahren anpassen.

Dieses Whitepaper richtet sich an Banken, Zahlungsempfänger und Dienstleistungsanbieter, die nach SEPA-konformen Lösungen suchen, welche gleichzeitig ihre Management- und Zahlungsprozesse optimieren. Es werden mögliche Alternativen vorgestellt und deren Vorteile und Grenzen aufgezeigt.

Die Lösungen werden in Bezug auf die Vor- und Nachteile für Zahlungsempfänger, Zahlende und Banken sowie der Reichweite und der anvisierten Zielgruppen untersucht.

In dem Whitepaper werden folgende Alternativen gegenübergestellt:

  • (Gescannte) Papiermandate und 2-Corner-Modell-basierte Lösungen
  • 3-Corner-Modell-basierte Mandatsprozesse, die digitale Signaturen verwenden 
  • 4-Corner-Modell-basierte Lösungen, die die Banken des Zahlers und des Zahlungsempfängers gleichermaßen einbinden

Autoren: Thomas Renner, Maximilien Kintz, Falko Kötter, Jan Finzen
Veröffentlichung: 2013