Cloud Migration leicht gemacht

Einstieg für mittelständische Software-as-a-Service (SaaS) Anbieter

Informationsveranstaltung am 18. September 2015, 13:30 - 17:00

Wer Software entwickelt – egal ob für den Eigengebrauch oder als kommerzielles Produkt – muss seine Software auf dem neuesten Stand der Entwicklungen halten, oder die Software verliert irgendwann angesichts fortschreitender funktionaler und technologischer Anforderungen ihren Wert und somit ihre Daseinsberechtigung. Demzufolge unterliegen Software-Anwendungen kontinuierlichen Entwicklungszyklen. Zu Beginn eines jeden Entwicklungszyklus stellt sich nicht nur die Frage nach den erforderlichen Features für die nächste Produktversion, sondern auch nach der bestmöglichen Umsetzung und damit auch nach dem geeignetsten Paradigma um die Anwendung zum Kunden zu bringen.

Der Trend zum Cloud Computing – und damit zur Bereitstellung von Software-Anwendungen als Software-as-a-Service (SaaS) – ist dabei nur der letzte in einer Reihe von Paradigmenwechsel die wir vom Mainframe über den PC und Client-Server-Anwendungen erlebt haben. Wie bei jedem Paradigmenwechsel zuvor stellt auch die Cloud Software-Entwickler vor neue Herausforderungen. Diese liegen zum einen in der technischen Umsetzung der SaaS-Prinzips und der dafür notwendigen Umgestaltung von Programm-Codes und Ausführungsumgebungen. Dazu kommen aber weitere Fragen, die vor allem die Wirtschaftlichkeit eines solchen Wechsels, die Änderung von Geschäftsmodellen und Preismodellen, die netzwerktechnischen Rahmenbedingungen auf Provider- und Kundenseite sowie, nicht zuletzt, Sicherheitsanforderungen betreffen. Diese nicht-technischen Anforderungen müssen dennoch in der Software abgebildet werden und erfordern deshalb die frühzeitige Kommunikation von Entwicklern und Business Strategen.

Die Veranstaltung befasst sich mit den Herausforderungen, denen sich potenzielle Anbieter von Software-as-a-Service Lösungen stellen müssen, um den Weg vom Software-entwickelnden Unternehmen hin zum SaaS-Anbieter zu meistern. Die Veranstaltung richtet sich dabei sowohl an Software-entwickelnde Unternehmen (ISVs) als auch an Unternehmen, die zwar keine kommerzielle Software entwickeln, in einem oder mehreren Geschäftsprozessen aber selbst entwickelte Software einsetzen und sich angesichts von Entwicklungen im Cloud Bereich, in der Industrie 4.0, im Internet der Dinge oder bezüglich neuer Möglichkeiten der Datenanalyse mit der Zukunftsfähigkeit ihrer bestehenden Anwendungen auseinandersetzen.

Anmeldung

Zur Online-Anmeldung gelangen Sie hier.

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an Softwareentwickler und IT-Verantwortliche in softwareentwickelnden Unternehmen.

Veranstaltungsort und -zeitpunkt

Freitag, 18. September 2015
13:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Fraunhofer IAO / IAT Universität Stuttgart
Allmandring 35
70569 Stuttgart

Anmeldeschluss

13. September 2015

Teilnahmeentgelt

Die Teilnahmegebühr beträgt 49,- €

 

Fragen zur Anmeldung und zum Inhalt

Jürgen Falkner, Fraunhofer IAO
Telefon 0711 970-2414

Organisation

Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Agenda

13:30 Uhr
Begrüßung / Kaffee
Dr. Holger Kett, Fraunhofer IAO
14:00 Uhr Einstieg in die Cloud – Herausforderungen und Lösungsansätze
Jürgen Falkner, Fraunhofer IAO
14:30 Uhr Erfahrungsbericht: Cloud Migration
n.n., SaaS-Anbieter
15:00 Uhr
Cloud Plattformen als Unterstützung für Software-as-a-Service Anbieter
Holger Sirtl, Senior Technical Evangelist, Microsoft
15:30 Uhr
Kaffee- und Kommunikationspause
16:00 Uhr
Migration von Bestandssoftware in die Cloud
Oliver Strauß, Fraunhofer IAO
16:30 Uhr Diskussion und Abschluss der Veranstaltung
Dr. Holger Kett, Fraunhofer IAO
16:30 Uhr Ende der Veranstaltung